Meine erste Woche als Ecumenical Accompanier – Tag 5

Morgens lese ich das bekannte Friedensgebet von Franz von Assisi und realisiere, wie elementar es für meine Zeit hier in Palästina sein wird. Es lautet: 

„Herr, mach mich zu einem Werkzeug Deines Friedens,

dass ich liebe, wo man hasst;

dass ich verzeihe, wo man beleidigt;

dass ich verbinde, wo Streit ist;

dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;

dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht;

dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;

dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert;

dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Herr, lass mich trachten,

Nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;

nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;

nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.

Denn wer sich hingibt, der empfängt;

wer sich selbst vergisst, der findet;

wer verzeiht, dem wird verziehen;

und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben.“ 

Continue reading Meine erste Woche als Ecumenical Accompanier – Tag 5

Meine erste Woche als Ecumenical Accompanier – Tag 4

Wir gehen in die Al-Khader Primarschule, wo wenige Tage zuvor ein Junge verhaftet wurde. Dieser ist glücklicherweise wieder zurück in der Schule. Wir werden einem Lehrer vorgestellt, der Englisch spricht. Auch hier erfahren wir eine unglaubliche Dankbarkeit für unser Dasein. Er wäre froh, Continue reading Meine erste Woche als Ecumenical Accompanier – Tag 4

Meine erste Woche als Ecumenical Accompanier – Tag 3

Frühmorgens um 04.00 gehen wir an den nur 300m von unserer Wohnung entfernten Checkpoint 300 (einer der grössten des Landes), wo täglich mehrere tausend PalästinenserInnen versuchen, nach Jerusalem zu gelangen um dort ihrer Arbeit nachzugehen, die Moscheen zu besuchen, einen Arzttermin wahrzunehmen etc. Checkpoint Duty für uns ist immer freitags (Feiertag der Muslime) und sonntags (erster Arbeitstag der Woche). Unser Job ist es, Continue reading Meine erste Woche als Ecumenical Accompanier – Tag 3

Meine erste Woche als Ecumenical Accompanier – Tag 2

Der erste Arbeitstag beginnt. Wir gehen zu WIAM, einem palästinensischen Conflict Resolution Center, nahe der Mauer, wo wir auf LehrerInnen, Beduinen, Ladenbesitzer und Kirchenangehörige treffen, die uns von ihrer Situation berichten. Irgendwie ganz anders, wenn man die Betroffenen von Angesicht zu Angesicht vor Augen hat, als nur in der Zeitung über sie zu lesen.

Wir werden orientiert über die Probleme Continue reading Meine erste Woche als Ecumenical Accompanier – Tag 2

Französischer und Deutscher Blog zusammengelegt! / Fusion entre le blog en allemand et celui en français!

Bienvenue – Willkommen!

Dies ist der neue Blog von EAPPI Switzerland. Bisher waren auf unterwegsmiteappi die deutschen und auf enrouteaveceappi die französischen Blogbeiträge zu finden. Ab November 2017 schreiben alle Schweizer Ecumenical Accompaniers (EAs) auf eappiswitzerland.

Voici le nouveau blog d’EAPPI Switzerland. Avant, les articles en allemand étaient partagés sur le blog unterwegsmiteappi et ceux en français sur enrouteaveceappi. Depuis novembre 2017, tous les accompagnateurs/-trices œcuméniques suisses (EAs) écrivent sur eappiswitzerland.